Stein-Therapie

ORDINATION UROLOGIE HIETZING
PRIV.-DOZ. DR. ALEXANDER FRIEDL

Urologe 1130, Urologie 1130,Urologe Hietzing, Urologie Hietzing

Steinerkrankungen sind ein weltweit zunehmendes Problem und können im gesamten Harntrakt vorkommen (Nierensteine, Harnleitersteine, Blasensteine).

Erwachsene wie auch Kinder sind davon betroffen. Männer sind doppelt so häufig betroffen als Frauen. Ernährungsgewohnheiten, Trinkmenge, regionales Klima, familiäre Belastung, Stoffwechselerkrankungen (z.B. Gicht), Harnwegsinfekte und Bewegungsmangel und Engstellen im Harntrakt (Abflussstörung) spielen bei der Entstehung von Steinen eine entscheidende Rolle.

Steinerkrankungen entstehen durch eine mangelnde Ausscheidung von Urin-Bestandteilen wodurch es zur Ablagerung und Kristallisation kommt und sich ein Stein formieren kann. In 70% der Fälle sind dies „harte“ Steine aus Kalziumoxalat, aber auch andere Bestandteile wie Harnsäure, Zystin, Magnesium können vorkommen. Etwa 60% der Steine sind allerdings Mischsteine, sodass mehrere Bestandteile in einem Stein gefunden werden. Trotz Therapie und Vorbeugung können 50% der Steine wiederkommen.

Das Beschwerdebild (im Akutfall die Nierenkolik) ist unterschiedlich und abhängig von Steingröße, -lage und -beweglichkeit. Die Nierenkolik ist ein sehr schmerzhaftes Ereignis, welches mit ausstrahlenden Bauch- bzw. Rückenschmerzen (bis in den Hodensack bzw. Scheide), Kaltschweißigkeit, Blässe, Blasenkrämpfen, blutigem Harn, Erbrechen und Übelkeit einhergehen kann. In diesem Fall müssen Sie sofort eine urologische Akutambulanz aufsuchen.

Die Abklärung und Verlaufskontrolle erfolgen mittels Harntest, Ultraschall, Röntgen bzw. Computertomographie.

Im Akutfall steht die Schmerztherapie (Infusion, Tabletten) im Vordergrund und die Schonung der Niere. Die Nierenkoliken entstehen durch den Harnrückstau in die Niere und die damit vorhandene Ausdehnung der Nieren. Viele Steine (bis zu 80%) können bei kleiner Größe spontan über das Urinieren abgehen. Ist dies nicht der Fall, muss der Stein durch eine Intervention entfernt werden (Stoßwellentherapie von außen, Laserzertrümmerung von innen, direkte Entfernung mit Kamera und Zange bzw. Körbchen).

Zur akuten Entlastung und Schmerzbekämpfung wird oft auch nur eine Harnleiterschiene (dünne Schlinge mit 1,5 mm Durchmesser) eingesetzt, die den Stein umgeht und den Harnabfluss aus der Niere gewährleistet. Diese Schlinge wird in der Ambulanz oder bei mir in der Ordination völlig schmerzlos wieder entfernt. Nur bei ganz großen Steinen in der Niere, die mittlerweile selten geworden sind muss die Operation durch das Nierengewebe erfolgen.

Steinerkrankungen sind für Betroffene sehr unangenehm, da sie jederzeit wiederkommen können. Für manche Berufsgruppen (z.B. Piloten) kann dies auch sehr einschränkend sein. Hatten Sie schon einmal eine Steinerkrankung, dann empfehle ich jährliche Kontrollen mit richtiger Vorbeugung und Erhöhung der Trinkmenge auf über 3 Liter pro Tag. Durch meine Tätigkeit im Krankenhaus Hietzing kann ich Ihnen mit modernsten Untersuchungen und Operationsmethoden jede Steinerkrankung behandeln. Sollte eine Operation notwendig sein, stehe ich Ihnen persönlich jederzeit zur Verfügung.

Urologe 1130, Urologie 1130,Urologe Hietzing, Urologie Hietzing

Wann sollte ich zum Urologen?

  • Prostatavorsorge ab 45. Lebensjahr

  • Beschwerden beim Urinieren

  • Wiederkehrende Harnwegsinfekte

  • Harnverfärbung (z.B. Blut?)

  • Schmerzen im Unterbauch

  • Beschwerden im Genitalbereich

  • Kinderwunsch Abklärung

  • Harnverlust - Blasenschwäche

  • Nieren - Beschwerden

  • Potenzprobleme

  • Familiäre Tumorbelastung

  • Geschlechtskrankheiten

Über Priv.-Doz. Dr. Alexander Friedl

Der römische Dichter Ovid meinte einst: „Um zu genesen musst du viel Schmerzhaftes ertragen“. Die heutige Medizin ist ganz anders. Sie ist präziser und moderner geworden. Bei mir ist jeder Patient einzigartig und jeder Patient erhält eine individuelle Betreuung.

Es liegt in der Natur der Menschheit, dass Sympathie oft ausschlaggebend bei der Auswahl der Person seines Vertrauens ist. Mein Ziel ist es, Sie ganzheitlich zu betreuen, damit Sie schnell wieder beschwerdefrei sind. In meiner Ordination nehme ich mir für Sie in angenehmer Atmosphäre genug Zeit und gehe auf alle Ihre Bedürfnisse ein.

Über Dr. Friedl »
  • „Ich bin sehr froh Dozent Friedl kennengelernt zu haben. Nach der Behandlung ging es mir wieder sehr gut und ich habe keinen Harnverlust mehr. Ich kann diesen Arzt nur weiterempfehlen.“

    Angelika H.

  • „Doktor Friedl ist ein absoluter Fachmann in seinem Gebiet. Schöne Ordination, kaum Wartezeiten, sehr fürsorgliche Betreuung vor, während und nach der Operation. Dafür danke ich Ihm sehr.“

    Gustav E.

  • „Vor wenigen Wochen hatte ich akute Probleme beim Wasserlassen. Dr. Friedl ist sehr sympathisch und ging auf meine Beschwerden sofort ein. Nach einer Untersuchung erklärte er mir die Ursachen und verordnete eine Therapie. Jetzt bin ich wieder gesund. Vielen Dank! Ich werde ab sofort regelmäßig zur Vorsorge gehen!“

    Robert S.

Haben Sie Fragen an Priv.-Doz. Dr. Alexander Friedl?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden!

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top